Startseite  |  Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz
 
 
News [kpi]

Berlin-Köpenick: Grundsteinlegung und Baustart für ein neuartiges Krebszentrum, das OZB (Onkozentrum Berlin)

Am 10. Oktober 2018 wurde in Anwesenheit des Bezirksbürgermeisters Oliver Igel der Grundstein für den ergänzenden Anbau zu einem neuen modernen Krebszentrum in Berlin Köpenick gelegt.

Das Projekt mit einem geschätzten Investitionsvolumen von 20 Millionen Euro beruht auf einer Kooperation der DRK-Kliniken Berlin Köpenick mit dem Diagnostisch-Therapeutischen Zentrum (DTZ) in Friedrichshain. Die ambulante Versorgung wird die nuklearmedizinische und radiologische Diagnostik sowie die Strahlentherapie umfassen. Stationär soll in den Bereichen Chirurgie, Innere Medizin und Gynäkologie behandelt werden. Gesundheitsminister Jens Spahn erklärte dazu unter anderem: „Das OZB verspricht durch das ambulante und stationäre Zusammenwirken eine zukunftsweisende Vernetzung.“ Gewinner sind laut Spahn vor allem die Patienten.

Die KPI Planungsgesellschaft mbH wurde innerhalb des Vorhabens mit Planungs- und Konzeptionsleistungen zu folgenden Aufgabenbereichen beauftragt:

  • Wärmeversorgungsanlagen
    Brennwertkessel 110kW
  • Lüftungsinstallation
    eine Lüftungsanlage für Allgemeinversorgung, eine Lüftungsanlage mit Aktivkohlefiltern für die nuklearmedizinische Station, eine Lüftungsanlage für die Strahlenbunker, eine Lüftungsanlage für Messräume PET-CT, SPECT-CT und 2 Kopf-Kamera mit Feuchtesteuerung
  • Sanitärinstallation
    mit Auslegung von Schmutzwasserrohranlagen für radioaktivhaltige Entsorgung
  • Wasserversorgung
  • Elektroinstallation
    EMA, BMA, ZuKo, Netzwerktechnik, Schwesternrufanlage, Beleuchtungskonzept, MSR
  • Aufzugsanlagen
    inkl. Betten- und Schwerlastaufzug

Die Fertigstellung und Eröffnung des OZB ist für das Jahr 2020 geplant - Ein Neubau mit Balkonterrasse und ein leer stehendes Bestandsgebäude aus DDR-Zeiten werden zusammengefügt. Der ältere Teil befindet sich derzeit komplett im Umbau.

Weitere Informationen:

Dipl.-Ing. Gregor Streu
Telefon +49 30 1208355-13
E-Mail
g.streukpi-ingenieure.de

Bis 2020 soll hier ein neues Krebszentrum entstehen. Im Vordergrund entsteht ein Neubau mit Balkonterrasse. In dem alten Plattenbau waren früher eine Behindertenwerkstatt und eine Kita untergebracht.

Bis 2020 soll hier ein neues Krebszentrum entstehen. Im Vordergrund entsteht ein Neubau mit Balkonterrasse. In dem alten Plattenbau waren früher eine Behindertenwerkstatt und eine Kita untergebracht.

„Das Vorhaben ist richtungsweisend für die ganze Region Berlin-Brandenburg“ erläuterte Bezirksbürgermeister Oliver Igel unter anderem bei der Grundsteinlegung.

„Das Vorhaben ist richtungsweisend für die ganze Region Berlin-Brandenburg“ erläuterte Bezirksbürgermeister Oliver Igel unter anderem bei der Grundsteinlegung.

Dr. Konrad Mohnike legt eine Kapsel mit Zeitdokumenten in den Grundstein (von l.n.r.: Dr. Matthias Lampe, DTZ Berlin; Dr. Konrad Mohnike, DTZ Berlin; Initiator und Investor Prof. Dr. Wolfgang Mohnike, DTZ Berlin;  dahinter Dr. Christian Friese, DRK Kliniken Berlin; Initiator und Investor Prof. Dr. Matthias Pross, DRK Kliniken Berlin sowie Oliver Igel, Bezirksbürgermeister

Dr. Konrad Mohnike legt eine Kapsel mit Zeitdokumenten in den Grundstein (von l.n.r.: Dr. Matthias Lampe, DTZ Berlin; Dr. Konrad Mohnike, DTZ Berlin; Initiator und Investor Prof. Dr. Wolfgang Mohnike, DTZ Berlin; dahinter Dr. Christian Friese, DRK Kliniken Berlin; Initiator und Investor Prof. Dr. Matthias Pross, DRK Kliniken Berlin sowie Oliver Igel, Bezirksbürgermeister),
Fotos: Ute Rößger, KPI Ingenieurgesellschaft mbH